Fischtätschli mit Lauch

Fischtätschli mit Lauch
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Für 4 Personen, ergibt 12 Tätschli

480 g Kabeljaurückenfilet
2 Schalotten
1 Bund Petersilie
2 Eier
80 g Paniermehl
1 Zitrone
1 TL Salz (6 g)
Pfeffer
600 g Lauch
3 EL Rapsöl
1 dl Halbrahm
  1. 1.
     
    Fisch mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Filets zuerst längs in Streifen à 2 mm, diese in Würfelchen schneiden. Oder Fisch portionenweise im Cutter vorsichtig grob pürieren. Schalotten schälen und hacken. Petersilie waschen, abtropfen lassen und hacken. Fisch, Schalotten, Petersilie, Eier und Paniermehl in eine Schüssel geben. Zitrone waschen. Zitronenschale fein zur Fischmasse reiben und alles gut mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und kühl stellen.
     
  2. 2.
     
    Lauch rüsten. Unteren Teil der Lauchstange in Ringe à ca. 5 mm schneiden, kurz abbrausen. Restlichen Lauch längs halbieren und unter fliessendem Wasser gründlich waschen. In Streifen schneiden. Abtropfen lassen. In einer Pfanne die Hälfte des Öls erhitzen. Lauch dazugeben und ca. 5 Minuten dünsten. Halbrahm dazugiessen und etwas einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und warm stellen. Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fischmasse zu Tätschli formen. Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten rundum durchbraten. Fischtätschli auf Lauchgemüse anrichten. Zitrone in Schnitze schneiden und dazuservieren. Dazu passt Reis.
     

Nährwerte

Pro Portion

Kalorien:410 kcal   Eiweiss:32 g
Fett:19 g   Kohlenhydrate:23 g

Kommentare (1)

  • LizCollet:

    Anregendes Rezept - Fisch verwendet man eigentlich ja viel zu selten für "Pflanzerl", wie sie bei uns heissen. "Tätschli" ist ein Begriff, der mir bisher nicht bekannt war - mit ebenso viel Charme wie bei uns die "Fleischpflanzerl". Sie auf Lauch anzurichten passt natürlich perfekt (ich würde vom Lauch persönlich auch welchen in die Tätschli mischen). Endiviensalat wäre saisonal hier jetzt auch eine tolle Variante anstelle des Lauchs.

    20.11.2014

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 26.08.2014
  • Dieses Rezept wurde 8953 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe GreenGourmetFamily auf Seite 107

Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen »
Labels

Social Bookmarks

|

Verwandte Rezepte